Veröffentlicht am

Eine kurze Geschichte der Olivenernte in Finiki

Olivenöl aus Griechenland, Finiki

In der Region Lakonia, im Dorf Finiki, wachsen seit dem Frühjahr dieses Jahres unter der warmen Sonne Griechenlands die Koroneiki-Oliven für unser Lakonikos-Olivenöl heran. Bald ist es wieder soweit. Schon jetzt machen sich die Olivenöl-Bauern auf den Weg, um die baldige Ernte der so heiß begehrten Früchte des Olivenbaumes, des Jahrtausende alten Friedensbaumes, vorzubereiten.

Jeden Tag wandern sie durch die Haine, beobachten die Temperatur, das Klima, die Farbe der Oliven und warten geduldig auf den optimalen Erntezeitpunkt. Wann ist der denn? Erst dann, wenn die Farbe der Oliven langsam beginnt sich zu verändern. Wenn also das Grün sich dem Rot-violett nähert, wird die Ernte begonnen. Und zwar schon bei den ersten Anzeichen. Heute, morgen oder übermorgen? Fest steht, es dauert nur noch wenige Tage.

Von Hand werden dann die Oliven sorgfältig und liebevoll vom Baum gepflückt, in Luft durchlässigen Säcken oder Körben gesammelt und sofort zur Ölmühle gebracht. Nun beginnt die Arbeit in der Ölmühle. Hier werden als erstes die Oliven sehr gründlich gewaschen. Der zweite Schritt danach ist die Zerkleinerung zu einem Olivenbrei.

Die Kalt-Extraktion

Noch bis ins Jahr 1975 gab es in Finiki keinen Strom. Und so musste der Mühlstein für die Breiherstellung von Eseln angetrieben werden. Heute wird der Olivenbrei in modernen Zentrifugen gerührt, wobei sich langsam das Öl aus dem Brei löst. Das ist fachmännisch ausgedrückt die Kalt-Extraktion. Sie ist übrigens sehr entscheidend für die außerordentlich gute Qualität des Öls, weil so zum Beispiel alle gesunden Pflanzenstoffe (Antioxidantien, Phenole) erhalten bleiben.

Der Bauer und Besitzer der Ölmühle (in fünfter Generation), Takis Renieri, kennt seine „Maschinen“ ganz genau: Er hört vom Büro aus, ob alles rund läuft. Die kleinste Abweichung nimmt er am Geräusch wahr. Kein anderer kriegt’s mit. Doch seine Ohren haben immer Recht. Sie sind ein echter Garant für die außergewöhnliche Qualität des Öls.

Das Öl ist fertig.

Inline Image

Nach weiteren Schritten (zum Beispiel Trennung des Breis vom Öl) steht das erste frische Öl zum Verzehr vor Ort bereit. Vor der Abfüllung des Öls in Flaschen und Bag-in-Boxes wird das Öl nochmals auf seine Reinheit geprüft und in modernen Edelstahltanks für eine optimale Erhaltung der Frische gelagert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.