Pressemitteilungen

Pressebericht aus der Allgemeinen Zeitung Mainz

...Auch Joachim Trott freut sich, seine Gewerbenachbarn bei dieser Gelegenheit besser kennen zu lernen – „und die eigenen Produkte bekannter zu machen“, fügt der Olivenölhändler hinter seinem Probierstand hinzu. ...
Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Valentinstag Geschenk
Valentinstag Geschenk

Valentinstag-Geschenk: Müssen Rosen frisch sein?

Der “Tag der Liebenden” wird der Valentinstag auch genannt. Und traditionell werden an diesem Tag Rosen verschenkt. Das Rosen nicht immer frisch sein müssen beweist jetzt das Olivenöl-Unternehmen Lakonikos, mit einem Valentinstag-Geschenk der besonderen Art: Eine Olivenöl-Seife mit Rosenblättern, ein Duft der Verführung und praktisch obendrein. Da die Liebe bekanntlich auch durch den Magen geht gehört zum Valentinstag-Geschenkset eine Flasche reinstes Bio-Olivenöl aus der Ölmühle Renieri in Griechenland. Rot ist die Farbe der Liebenden, daher ist alles in der roten Geschenkpackung Skulptur verpackt.
Mit ihrem Valentinstag-Geschenk beweist Lakonikos mal wieder, dass Olivenöl zu vielen passenden Gelegenheiten verwendet und verschenkt werden kann. Währenddessen arbeitet seit Mitte November die Ölmühle der Familie Renieri in Griechenland auf Hochtouren. In der Olivenöl-Hauptsaison, in der die Oliven geerntet werden, wird 15 Stunden am Tag Olivenöl produziert. Wer ein Premium-Olivenöl erzeugen möchte, der muss die Oliven nach der Ernte schnell verarbeiten. Die Familie Renieri hat bewiesen, dass Sie nur reines Premium-Olivenöl herstellt. Neben zahlreichen Auszeichnungen und Preisen gewann sie 2008 den Preis für das beste Bio-Olivenöl Griechenlands. Lakonikos bringt diese reine Rarität nach Deutschland und kombiniert sie mit originellen Ideen. Bestellen können Sie das Olivenöl und das Valentinstag-Geschenk unter www.lakonikos.de

Olivenöl auf der Messe dmexco
Olivenöl auf der Messe dmexco

Olivenöl fließt durch die Online-Welt

Außergewöhnliches auf der Online-Messe dmexco

Köln/Mainz – Da staunten die Besucher der Online Messe dmexco (digital marketing exposition & conference) in Köln: Zwischen Austellern für Online-Werbung und Suchmaschinenoptimierung standen plötzlich kleine Flaschen mit Olivenöl. So etwas Außergewöhnliches fiel natürlich auf. Das deutsch-griechische Olivenöl – Unternehmen Lakonikos Elia GmbH präsentierte sich für ca. eine Stunde am Stand des Affiliate – Netzwerkes Superclix. Denn Lakonikos betreibt für den Online-Shop des Olivenöls ein Partnerprogramm, welches durch Superclix verwaltet wird. Website-Betreiber aus den Kategorien Kochen, Essen, Ernährung und Gesundheit, die also thematisch mit Olivenöl zu tun haben, können nach der Anmeldung bei Superclix einen Banner von Lakonikos Olivenöl auf Ihrer Website einbauen und erhalten bei jeder Bestellung, die darüber entsteht, eine Provision ausgezahlt. Superclix selbst bringt Shopbetreiber wie Lakonikos mit Besitzern von thematischen Webseiten zusammen und organisiert die gesamte Abwicklung. Die Anmeldung bei Superclix geht einfach und schnell. Den rund 700 Shopinhabern, die bei Superclix ein Partnerprogramm betreiben, bot das Unternehmen an, sich am Messestand vorzustellen. Joachim Trott, Geschäftsführender Gesellschafter von Lakonikos, gefiel die Idee, sich auf einer fachfremden Messe zu präsentieren sehr gut. Die von ihm mitgebrachten Probierfläschchen mit 60 ml reinstem Olivenöl waren sehr begehrt und erfreuten sich großer Nachfrage. Trotts Fazit: Durch die kurze Präsentation am Stand konnten wir nicht nur unser Partnerprogramm bekannter machen, sondern auch neue Olivenöl-Fans gewinnen.

Bag-in-Box für Olivenöl
Bag-in-Box für Olivenöl

Olivenöl für Afrika

Die exzellente Qualität des Lakonikos-Olivenöls dringt bis in den Kongo vor

Eine lange Reise haben 5 Kartons des hochwertigen Lakonikos Olivenöls hinter sich. Geerntet, produziert und abgefüllt wurde es in Griechenland, gelagert vom Mainzer Unternehmen Lakonikos Elia GmbH in Rheinland-Pfalz, nach einer Bestellung über den Internetshop http://www.lakonikos.de nach Berlin geliefert, von wo aus es dann per Spedition nach Kinshasa in die demokratische Republik Kongo ausgeführt wurde.
Bisher hatte Joachim Trott, der Geschäftsführer des Olivenöl – Unternehmens Lakonikos, immer nur Kunden in Deutschland und in Ausnahmen auch mal in Österreich mit den hochwertigen Olivenölen aus Griechenland beliefert. Da fiel die Bestellung der Deutschen Botschaft in Kinshasa sofort auf.
Bestellt wurde das Olivenöl von den Mitarbeitern der deutschen Auslandsvertretung, da es in Kinshasa schwer ist hochwertiges Olivenöl zu bekommen. Für den langen Transport eigneten sich die praktischen „Bag-in-Box“ Kartons, bei welchem das Olivenöl in einem Folienbeutel (Schlauch) mit Zapfhahn besonders gut vor Licht und Sauerstoff geschützt ist und daher auch während des Verbrauchs lange haltbar bleibt. Bekannt durch Wein und Apfelsaft setzt sich die Bag-in-Box auch bei Olivenöl immer mehr durch. Lakonikos gehörte hier zu den Vorreitern in Deutschland, die konsequent von Anfang an den Nutzen der Box in den Vordergrund stellten.
Die Verpackung ist genial, der Inhalt Weltklasse: Das hochwertige Olivenöl schmeckt lecker mild-fruchtig und hat eine leicht bittere und scharfe Note, die extra native Qualitätsöle auszeichnet. Der vollmundige mild-fruchtige Geschmack der Koroneiki-Oliven erinnert an ein leckeres Abendessen in einer griechischen Taverne am Strand. So entsteht beim Genuss des Olivenöls vor dem inneren Auge eine Urlaubsreise ans Mittelmeer.

Bag-in-Box für Olivenöl
Bag-in-Box für Olivenöl

Olivenöl aus dem Zapfhahn – Die Mainzer Jungunternehmer von Lakonikos packen Olivenöl in die Box

Mainz– Olivenöl aus dem Zapfhahn –das machen die Inhaber von Lakonikos mit ihrem Olivenöl möglich. Entstanden aus der Freundschaft zwischen Deutschen und Griechen, steht das junge Mainzer Unternehmen für eine besondere Mission: Exzellente Qualität geht Hand in Hand mit einem starken Bewusstsein für die Traditionen und Menschen vor Ort in Lakonia im Süden der Peloponnes, Griechenland: Die Geschäftsführer Joachim Trott und Vasilis Thomopoulos haben sich zum Ziel gesetzt, an die Rolle des Olivenöls als jahrtausende altes Kulturgut zu erinnern. Das Olivenöl des Mainzer Unternehmens gibt es im Online-Shop auf www.lakonikos.de. Doch der eigentliche Clou ist das hochmoderne Bag-in-Box-Prinzip. Die praktische Verpackung erhält auch nach dem Öffnen die hohe Qualität – und das bei günstigen Preisen.

Joachim Trott erklärt: „Die Bag-in-Box hat manch einer schon als Verpackung für Wein oder Apfelsaft erlebt. Doch die Box ist gerade für Olivenöl optimal! Sie ist eine praktische und umweltfreundliche Lösung für alle, die gern und viel Olivenöl verwenden.“ Das Olivenöl wird dabei in einen Beutel (Bag) abgefüllt. Diesem wird vor dem Befüllen Sauerstoff entzogen – ein Vakuum entsteht. Zum Schutz erhält der Beutel eine stabile Verpackung: die Box aus umweltfreundlichem Karton. Das Olivenöl kann durch die praktische Zapfvorrichtung exakt portioniert werden – ohne Kleckern und schwieriges Handtieren mit großen Flaschen oder schweren Kanistern. Der Trick der Verpackung besteht darin, dass sich der flexible Innen-Beutel beim „Zapfen“ des Öls zusammenzieht und so das Eintreten von Sauerstoff verhindert.

So bleibt das Olivenöl über lange Zeit hinweg frisch wie am ersten Tag. Denn im Gegensatz zu Flaschen und Kanistern kommt auch nach dem Öffnen weder Sauerstoff noch Licht an den Inhalt der Box. Beides kann sonst durch Oxidation und unerwünschte Zersetzungsprozesse den Geschmack des Olivenöls beeinträchtigen und es ranzig werden lassen. Die Bag-in-Box-Verpackung schützt also die hohe Qualität des Öls und macht es gerade bei langsamem Verbrauch länger haltbar. Angebrochene Verpackungen erreichen so erstaunlicherweise nahezu die gleiche Haltbarkeit von mehreren Monaten wie ungeöffnete Flaschen. Fazit: Der letzte Tropfen Öl ist genauso gut wie der erste.

Die Bag-in-Box kann sich zudem als zukunftsweisende Verpackung mit positiver Ökobilanz sehen lassen. Laut aktuellen Untersuchungen aus den USA spart eine 5 Liter Box 55% Co2-Emission und 85% Deponieabfall im Vergleich zu einer traditionellen Glasflasche. Durch ein geringes Gewicht und wenig Platzbedarf wird von Anfang an beim Transport Benzin und CO2 gespart und auch am Ende steht die Box für umweltfreundliches Recycling: Der leere Beutel wandert knautschig-klein in den Gelben Sack, die Box ist im Handumdrehen zusammengefaltet in der Papiersammlung.

Während andere Olivenöl-Anbieter immer noch Kanister verwenden, gehört Lakonikos zu den Ersten, die konsequent auf Bag-in-Box setzen.

Neugierig geworden? Dann lohnt sich ein Besuch auf www.lakonikos.de.

Video

Joachim Trott überreicht Lakonikos Olivenöl als Dankeschön
Joachim Trott überreicht Lakonikos Olivenöl als Dankeschön

Als Dankeschön Olivenöl – Gewinner des Rezept-Wettbewerbs stehen fest

Die Gewinner des Rezepte-Wettbewerbs stehen fest: Andreas Seelbach und Ursula Stroh haben beim Online-Wettbewerb der Lakonikos Elia GmbH die meisten Olivenöl-Rezepte eingereicht und bekamen als Dankeschön eine Flasche hochwertiges Olivenöl nativ extra von Joachim Trott, Geschäftsführender Gesellschafter von Lakonikos, überreicht. Die von den Gewinnern selbst ausgedachten und ausprobierten Rezepte beinhalteten so geniale Ideen wie
- Mousse au Chocolat mit Olivenöl
- Zwetschgenkuchen mit Olivenöl
- Spargel und Rucola mit Olivenöl
- Marinierte Zucchini mit Olivenöl
vor allem die Süßspeisen mit Olivenöl sorgten für eine begeisterte Überraschung, so etwas findet man schließlich nicht im klassischen Kochbuch. Die Rezepte sind zum Teil auf www.lakonikos.de nachzulesen.
Joachim Trott war begeistert, dass sich Kunden seines Unternehmens an dem Wettbewerb beteiligt und ihre Rezepte eingereicht haben. Natürlich würde er sich auch über Rezepte von Starköchen wie Johann Lafer, Tim Melzer, Sarah Wiener, Alexander Herrmann, Alfons Schuhbeck und Steffen Henssler freuen, doch die kann man schließlich auch in deren Kochbüchern nachlesen. Da sind Trott Rezepte, die mit dem Olivenöl seines Unternehmens ausprobiert wurden viel lieber. Was er sich allerdings schon vorstellen kann ist die Sterneköche der Region wie Frank Buchholz, Dirk Maus oder Peter Heinrich zu einem Tausch Olivenöl gegen Sternekochrezepte einzuladen. Bis es soweit ist erfreut sich das Unternehmen Lakonikos an den Rezepten seiner Fans.
Überreicht wurde das Olivenöl im Seminarzentrum zeit:sinn in Mainz. Dort bietet Lakonikos im Rahmen des Marktes der schönen Dinge (Markt:zeit) regelmäßig seine Olivenöle zur Verkostung und zum Kauf an. Der Markt der schönen Dinge findet das nächste Mal am 26.04.2009 statt. Das Olivenöl kann man jederzeit auf www.lakonikos.de bestellen.

Lakonikos Elia GmbH
Finther Landstr. 60
55124 Mainz

Pressekontakt:
Joachim Trott
06131 9209548

1. Name des Unternehmens: Lakonikos Elia GmbH
2. Rechtsform: GmbH
3. Produkte: Hochwertiges Olivenöl aus Lakonia, Griechenland
4. Vertriebsweg: Über einen Internetshop auf www.lakonikos.de inkl. Empfehlungsbonus für zufrieden Kunden, die das Olivenöl weiter empfehlen, Verkauf auf Messen und Veranstaltungen, Verkauf über Feinkost- und Biohandel in Planung
5. Zielgruppe: Menschen, die Wert auf gute Ernährung und Qualitätsprodukte legen
6. Anzahl Mitarbeiter: Zwei Geschäftsführende Gesellschafter
7. Gründungsdatum: 27.11.2007, Eintragung ins Handelsregister 08.02.2008
8. Partnerunternehmen in Griechenland: Familie Renieri, Finiki, Lakonia, Griechenland, Olivenöl extra nativ seit 1897
9. Preise und Auszeichnungen des Partnerunternehmens: September 2000: GIOVANNI MARCORA, Juli 2003: Geschützte Ursprungsbezeichnung der EU, April 2008: Erster Platz bei der PREMIO BIOL GREECE 2008, bei der 24 Olivenöle aus biologischem Anbau aus ganz Griechenland bewertet wurden.
10. Internetseite: www.lakonikos.de

Olivenöl Messe
Olivenöl Messe

Pressemitteilung, Mainz den 19. Mai 2008

Johan Lafer trinkt Olivenöl aus der Flasche

Mainzer Jungunternehmen startet durch auf der eat ‘n STYLE

Mainz/Wiesbaden – Johan Lafer und Tim Mälzer waren mit Ihren Kochshows die Stars auf der Messe eat ‘n STYLE, die am Wochenende erstmals auch in Wiesbaden veranstaltet wurde. Zu den leckeren Köstlichkeiten, die dort probiert werden konnten, zählte neben Schokolade und Trüffeln auch hochwertiges Olivenöl aus Mainzer Hand. Das Öl der Jungunternehmer der Lakonikos Elia GmbH kam so gut an, dass Starkoch Lafer sich gleich zu einem kräftigen Schluck aus der Olivenölflasche hinreißen ließ.
Nach zwei Jahren Vorbereitung war die Messe für Joachim Trott von Lakonikos die erste Gelegenheit das neue Unternehmen aus Mainz und sein Olivenöl zu präsentieren. Für Jungunternehmer Trott, frisch von der Mainzer Fachhochschule, und den griechischen Olivenbauern Vasilis Thomopoulos begann alles mit ihrer Freundschaft aus Urlaubstagen auf der Peloponnes. „Bei einem Besuch in Deutschland erzählte Vasilis mir dann, welche Missstände im Olivenöl-Markt herrschen: Großkonzerne aus Italien und Spanien kaufen das gute Olivenöl aus der Region auf und verpanschen es mit billigem, schlechtem Öl. Schnell war klar, dass wir etwas machen müssen.“ Das Ziel der beiden war, das gute Olivenöl aus Thomopoulos’ Heimat Lakonia auf der Peloponnes direkt in die deutschen Küchen zu bringen und dabei auch den Wert des Olivenbaumes als Kulturgut und Friedenssymbol hoch zu halten.
Die Messe war für Joachim Trott, den frischgebackenen Mainzer Unternehmer, ein großer Erfolg. „Die vielen Neugierigen, die unser Olivenöl probiert haben, waren begeistert! Und die Reaktion der Promi-Köche auf unser Öl spricht für sich selbst“ sagt Trott mit einem Augenzwinkern: Bei der Autogrammstunde verschenkte er eine Flasche an Johan Lafer, der sie prompt öffnete und einen kräftigen Schluck davon trank. Tim Mälzer war so begeistert am Autogrammschreiben, dass er direkt auf der Olivenölflasche von Lakonikos unterschreiben wollte. Doch die war ein Geschenk von Trott an den Spitzenkoch und nicht zum signieren gedacht.
Das Olivenöl des neuen Mainzer Unternehmens gibt es im Online-Shop auf www.lakonikos.de.

Bild: Jungunternehmer Joachim Trott präsentiert sein Olivenöl auf der eat ‘n STYLE

Weitere Informationen:

Lakonikos Elia GmbH
Joachim Trott
Finther Landstr. 60
55124 Mainz
Kontakt per E-Mail und Telefon über das Kontaktformular auf dieser Website.

Fragen?

Sie wollen über uns Schreiben und mehr wissen? Dann melden Sie sich einfach über unser Kontaktformular bei uns. Wir antworten Ihnen per E-Mail oder wenn Sie es wünschen auch telefonisch.