Griechisches Olivenöl

Griechisches Olivenöl ist das beste Olivenöl der Welt. Daher bieten wir ausschließlich Olivenöl aus Griechenland an. Viele griechischen Olivenöle werden aus der Olivensorte “Koroneiki” hergestellt. Diese gilt als besonders gesund, da sie einen höheren Anteil an Vitaminen und Enzymen enthalte. Unser Lakonikos Olivenöl (griechisch) ist ein reines Koroneiki – Olivenöl. Dieses kommt aus der Region Lakonia im Süden der Peloponnes. Die Ölmühle steht ca. 20 km von der berühmten griechischen Festung Monemvasia entfernt.

Griechisches Olivenöl und die Kreta-Diät

Das griechische Olivenöl ist auch durch die Kreta-Diät (auch Mittelmeer-Diät genannt) bekannt geworden. Die Ernährungsweise in den Mittelmeer-Ländern gilt als besonders gesund, da mehrere Studien in den vergangenen Jahrzehnten ergeben haben, dass die Bewohner der Mittelmeer-Regionen seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden und gerade die Menschen auf der Insel Kreta eine über dem europäischen Durchschnitt liegende Lebenserwartung haben.

Die erste Studie, die Hinweise auf eine besonders gesunde Lebensweise auf Kreta gab, war die sogenannte „Sieben-Länder-Studie“ von Ancel Keys in den 1950er und 1960er Jahren. Dabei wurde die Häufigkeit von Gefäß- und Krebserkrankungen in mehreren Ländern untersucht. Die geringste Krankheitsrate gab es damals auf Kreta, außerdem war die Lebenserwartung der Menschen signifikant höher. Es gab kaum Fälle von Arteriosklerose und deutlich weniger Herzinfarkte als im Durchschnitt.[3] Laut WHO starben in den 1980er Jahren in den USA fast 40-mal mehr Menschen an Erkrankungen der Herzkranzgefäße als auf Kreta.[4] Aufgrund dieser Ergebnisse kamen Wissenschaftler zu der Überzeugung, dass die Ernährung hierfür ausschlaggebend sei, die daher in den Mittelpunkt des Interesses rückte. Vor allem dem reichlich verwendeten Olivenöl wurde gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben, da es den Cholesterinspiegel nicht erhöht.
Theorien zu den Studien:
Eine Annahme ist, dass das Öl der kretischen Oliven (Koroneiki) besonders gesund sei, da es einen höheren Anteil an Vitaminen und Enzymen enthalte.
Ein weiterer Aspekt kann auch die Menge des verzehrten Olivenöls sein. Griechenland hat den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Olivenöl, innerhalb Griechenlands soll Kreta führend sein.
Als Kritik wird oft genannt, dass die Bezeichnung vor allem ein Marketingbegriff von Autoren bzw. ein Schlagwort für eine bestimmte Ernährungsform ist. Warum soll ein Bauer, der sich gesund ernährt in Kreta gesünder sein, als einer mit den gleichen Ernährungsgewohnheiten auf dem Peloponnes.

Krititk von Wikipedia: „Es ist anzunehmen, dass man in den 16 Ländern, die an das Mittelmeer grenzen, mit seiner Bandbreite von verschiedenen Ethnien, Klimata und Produkten, ebenso ungesund essen kann wie im Rest der Welt, und der Mythos einer universellen, einfachen, gesundheitsfördernden Kost (...) ist eher ein Gesundheitsideal als Realität.“1

Quelle: “Wikipedia und andere”: http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelmeer-Diät